Page 172 - HSHG Gesamtkatalog 2018-19
P. 172

   Feuchtemessgeräte und Anwendungsbereiche
                                Materialfeuchte
             Leitfähigkeit (Widerstand)
x xxxx
             Tiefensonden
opt. x x x opt.
             Kapazitiv
xxxxx
             CM-Verfahren
x
             Hygrotherm. Messung
opt. opt. opt.
             Heu- & Strohfeuchte
x
             Getreidefeuchte
x
             Raumklima
             Lufttemperatur
xxxx
             rel. Luftfeuchte
xxxx
             abs. Luftfeuchte
xxx
             Taupunkttemperatur
xxxx
             Psychrometrie
xxx
             CO2-Gehalt
             Messwertspeicherung
             Datenloggerfunktion
xxx
             Schnittstelle / SD-Karte Oberflächentemperatur
USB USB USB
 x xxx
   Schadenserfassung bei Leitungswasserschäden
In Deutschland ereignen sich nach Angaben des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) jährlich rund 1.200.000 versicherte Leitungswasserschäden. Ein Anteil der Schäden erweist sich von der Ursachenermittlung, über Sanie- rung und Wiederherstellung bis zur Abrechnung mit dem Versicherer als anspruchsvoll – hier müssen spezialisierte Leckortungs- techniker tätig werden. Zum einen, weil dies eine grundsätzliche Vorgabe des Versicherers sein kann oder, weil die vorherige Suche durch den Installateur ergebnislos blieb.
Wichtige Schritte eines Leckorters im Überblick:
Feuchtemessung
Es sollten Feuchtemessungen am Wandsockel bzw. in der Randfuge durchgeführt werden. Bei kleineren Leckagen kann durch Feuchtemessungen die Schadenstelle schon recht weit eingegrenzt werden. Befindet sich eine feuchte Leitung innerhalb des Gebäudes unter dem Estrich, verteilt sich das Wasser auf der Betonplatte. Die Wände bekommen nasse Füße. Defekte Duscharmaturen kann man durch erhöhte Feuchtemesswerte in der Trennwand zum Nebenraum eingrenzen, selbst wenn sich dort noch kein Nässeschaden abzeichnet.
Färbemittel und Absperrblasen im Bodeneinlauf
Müssen z.B. Abflüsse oder Abdichtungen geprüft werden, können Färbemittel (Lecksuchfarben) und Absperrblasen eingesetzt werden. Zum Prüfen eines Boden- einlaufs kann dieser mittels einer Absperrblase verschlossen werden. Dem aufge- stauten Wasser wird das Färbemittel zugegeben. Ist der Einlauf undicht, kann dies anhand des sichtbar werdenden Mittels nun zugeordnet werden. Zu bevorzugen sind UV-Luminate, die nur unter einer starken UV-Lampe sichtbar werden. Ande- re stark färbende Mittel können schnell umfangreiche Renovierungen als Folge haben.
  125
Protimeter Digital Mini
Protimeter Aquant
Protimeter Hygromaster 2 mit Quikstick 0-100 %
Protimeter Balemaster
Protimeter Grainmaster
Protimeter Surveymaster
Protimeter Timbermaster
Protimeter MMS 2 mit Quik- stick 0-100 %
Protimeter MMS 2 Bodenleger-Kit
Radtke CCM-Set ECO dig
HEYLO Feuchtemessgerät HFM 200
HEYLO Feuchtemessgerät HTM 300
MESSTECHNIK












































   170   171   172   173   174