Page 185 - HSHG Gesamtkatalog 2018-19
P. 185

ANWENDUNG
  1
1
8
3
3
8
ANWENDUNGSBEISPIELE MIT HEYLO
Katzenurin, Urin, Ausscheidungen
1. Alle verunreinigten Flächen mit Alron Citrox reinigen. Die im Alron Citrox enthaltene Peroxi-Säure („Peroxisyran“) oxidiert und neutralisiert die Gerüche von Urin und Ausscheidungen, typischerweise von schwefel- und aminoartiger Beschaffenheit.
2. Wenn Urin in ein Material eingedrungen ist, entfernen Sie verunreinigtes Material so weit wie möglich (Kratzbaum, Tapeten, Beton).
3. Die exponierten Oberflächen und sonstigen geruchsbelasteten Flächen mit Penetrox behandeln. Das Penetrox wird mit Chemikalien-Auftragsgerät / Niederdrucksprühvorrichtung, Pinsel oder Roller aufge- bracht. 24 Stunden einwirken lassen.
4. Mit Bio-Fresh+ nachbehandeln. Sicherstellen, dass das gesamte Penetrox vor der Behandlung mit Bio- Fresh+ aufgebraucht worden ist. Bei erheblichen Schäden behandelte Flächen mit Folie abdecken, damit die Feuchtigkeit erhalten bleibt und der mikrobiologische Abbau der Geruchsstoffe weiterlaufen kann. In Katzenwohnungen kann der Geruch sehr hartnäckig sein, so dass wiederholte Anwendungen erforderlich sein könnten.
Schimmelgeruch
1. Stellen Sie sicher, dass die Quelle des Problems (Feuchtigkeit) behoben ist.
2. Wechseln Sie Material mit offensichtlicher Schimmelbildung aus, wo dies praktikabel und möglich ist.
3. Materialrückstände mit Schimmelbildung werden mit Penetrox gesättigt, um den Schimmel abzutöten und Schimmelgeruch zu beseitigen.
4. Nach dem Austrocknen werden Schimmelreste mit Alron Citrox abgewaschen. Der Schimmelgeruch kann nach Beseitigung eines Schadens noch mehrere Jahre lang auftreten, wenn der Geruch aus dem Beton oder aus nicht behandeltem Holz kommt. Behandeln Sie diese Flächen mit Penetrox. Glatte, nicht- saugende Oberflächen werden mit Odox behandelt. Ist der Geruch diffus, erzeugen Sie mit Odox-DF oder mit Maxox-DF einen Nebel mit einem Pulsjet-Fogger oder Thermo-Fogger.
Brände
1. Mit alkalischem Reinigungsmittel von pH 9-13 reinigen.
2. Wenn nach dem Reinigen noch Geruch zurückbleibt, wird eine Geruchssanierung durchgeführt. Poröse und saugende Oberflächen (Putz, Holz, Ziegel, Beton) werden mit Penetrox eingesprüht. Die übrigen, glatten Oberflächen werden mit Odox behandelt.
3. Bei der Geruchssanierung großer oder schwer zugänglicher Räume, die nicht mit Ruß verunreinigt worden sind, empfehlen wir eine Geruchssanierung durch Vernebelung mit feinen Aerosolen. Entweder werden oxidierende Aerosole eingesetzt, die rasch abgebaut werden und den Brandgeruch neutralisieren (Maxox- DF, Odox-DF). Oder es kommen den Geruch modifizierende Aerosole zum Einsatz (Dry Oder Control), die den Brandgeruch schnell überdecken und durch eine langsame Luftoxidation zersetzen.
Maxox-DF und Dry Odor Control ergeben jeweils ein „trockenes“, feines Aerosol, das lange in der Luft schwebt und den Brandgeruch durch Oxidation zersetzt. Beide Mittel können sowohl mit Pulsjet-Fogger als auch mit Thermo-Fogger vernebelt werden.
4. Trockene und feuchte Geruchssanierungsmittel können auch als ”Lufterfrischer” verwendet werden, um nach der Sanierung eine angenehme Geruchsempfindung zu hinterlassen. Die feuchte Geruchssanierung wird mit dem ULV-Sprayer auf absorbierende, leicht erreichbare Oberflächen angewendet, während die trockene Luftsanierung mit dem Thermo-Fogger oder dem Pulsjet-Fogger bei diffuser Geruchsverbreitung in großen Räumen eingesetzt wird.
Für weitere Schadenstypen wie z.B. Leichen- oder Tabakgeruch, Öl- oder Abflussschäden etc. fordern Sie unsere Broschüre an oder lassen Sie sich direkt beraten.
   









































































   183   184   185   186   187